Züchten heißt denken in Generationen...

...sagte W. Wadenspanner einmal...

 

und André Malraux wusste ...                                                                                                                                                                 

 Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern.

Von meinem Großvater (O.Beutenmüller), der mit großer Passion Rennpferde züchtete, stammt der Ausspruch:

 "Gott schütze mich vor Sturm und Wind, und Pferden, die zu langsam sind."

Von mir abgewandelt in die Version: " Gott schütze mich vor Sturm und Wind und Pferden, die nicht sportlich sind."

 

Seit dem Jahr 2013 sind die allermeisten Pferde im Stutbuch Zangersheide registriert.

 

 

Zuchstuten

Hengstauswahl

Aktueller Fohlenjahrgang

Züchterischer Werdegang:

So scheint, zumindest bei mir, das " Denken in Generationen" angekommen zu sein. Sehr nahe an der Vollblutzucht aufgewachsen und mit ihr eng verwurzelt, verfolge ich streng den Linienzuchtgedanken der Selbigen. Meiner Meinung nach kommt die Zuchtphilosphie der Holsteinerzüchter diesen am nächsten, zumindest was die moderne Springpferdezucht angeht. Hin und wieder mal Fremdbluteinsatz in Bezug auf die Blutauffrischung, scheint damit ja auch durchaus sinnvoll. Ansonsten, von so manchen als "Papierzüchter" belächelt, recheriere ich sorgsam die Pedigrees meiner Zuchtschätze und achte auf den Blutanschluss bei der Anpaarung in der 4.-8. Generation. Leider haben wir in der Zucht eine sehr lange Wartezeit und können nicht alle einflußreichen Faktoren wie z.B. den Reiter usw. beeinflussen. Daher erfahren wir erst sehr spät, ob wir mit unseren Anpaarungsideen richtig lagen.

Mein Großvater musste über 10 Jahre warten, bis er seinen ersten selbstgezogenen "großen Wurf" auf der Rennbahn laufen sah.

Hohritt xx, geb. 1974, v. Pentathlon a.d. Honora v. Waidmansheil (VF. 8), er hat sage und schreibe über DM 360.000.- zusammengaloppiert. Der ehemals in Schwaiganer stationierte Hohenstein xx v. Madruzzo stammt ebenfalls aus der Mutter Hohritts.

Eine weitere sehr wichtige Stute in der Zucht meines Großvaters war Rendite xx v.Nizam. Ihre Enkelin Rottach xx, geb. 1985, v. Ashmore xx, wurde meine erste Zuchstute für die Warmblutzucht.

2012 ist noch die Stute Chiva, geb. 1990, v. Coriolan a.d. Rottach xx, Vollblutfamilie 1e, zuchtaktiv, deren Großmutter Royalta xx ich bei einem Ferienaufenthalt auf der Rennbahn in München-Riem noch selbst in der Arbeit reiten durfte.

Weiter sind noch die folgenden Generationen, wie Lizzjana, geb. 2008, v. EC Dubai a.d. Lizzy Gk (gest. 2009) v. Lavallo a.d. Rottach xx, und Chila, geb. 2009, v. Lentigo a.d. Chiva, bei mir in der Aufzucht. Die weiteren Stuten sind Zukäufe und sogenannte "Sammlerstücke".

Vergangenheitsreise

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Holsteinerpferde aus Bayern (GER) 94072 Bad Füssing, Reiterweg 2,
Zucht, Aufzucht und Verkauf von Sportpferden Email:holsteinerpferdeausbayern@gmail.com
// Aktualisiert: Juli 2017

Anrufen

E-Mail